BUILD THE (IM)POSSIBLE: Herausforderung annehmen!

DAS KONSTRUKTIONSSYSTEM TIMBER FRAME 

TIMBER FRAME: HOLZKONSTRUKTIONEN SCHNELL UND EINFACH

Das konstruktionssystem timber frame oder mit tragenden Wänden in Rahmenbauweise zeichnet sich durch Wände aus, die ihre tragenden Eigenschaften durch einen Rahmen aus Pfosten erhalten, der daraufhin mit Dämmstoff gefüllt und durch OSB-Platten versteift wird. 

In der Regel wird für Rahmensysteme weniger Holz verwendet; die Konstruktionen sind daher leichter und schneller zu errichten, was im Vergleich zu anderen Bausystemen Zeit- und Ressourceneinsparung bedeutet. Im Laufe der Jahre entwickelte die Methode sich weiter und brachte diverse Untersysteme hervor, die wir uns gemeinsam anschauen wollen.

TRADITIONELLER LEICHTER RAHMEN: EINFACH MIT GROSSER WIRKUNG

Es handelt sich um ein Konstruktionssystem, das im Gegensatz zur allgemeinen Überzeugung nicht auf einer Vorfertigung basiert, sondern auf großer Liebe zum Detail und Rücksicht gegenüber unterschiedlichsten architektonischen Bedürfnissen. 

In der Regel besteht der Rahmen neben den anderen Holzwerkstoffen aus Massivholz oder Konstruktionsvollholz, I-Joist, OSB oder Sperrholz. Beispiele für traditionelle leichte Rahmen sind der Platform Frame, der Balloon Frame, der Semi-Balloon und schließlich der Truss-Framed. Die Einfachheit und Schnelligkeit des Fertigungssystems sorgten dafür, dass dieser Konstruktionstyp sich bereits seit der Eroberung des Westens ab der Mitte des 19. 

Jahrhunderts überall in der angelsächsischen Welt ausbreitete und nun fast den gesamten Wohnungsbau auf diesen Märkten bestimmt. Die Technik des Platform Frame ist besonders verbreitet und sieht vor, dass einzelne Stockwerke übereinander errichtet werden. 

Die Techniken Balloon Frame und Semi-Balloon Frame zeichnen sich hingegen durch die gleichzeitige Konstruktion von zwei Stockwerken aus, wobei Ausnagelung und Arbeitskräfte nicht unbedingt spezialisiert sein müssen, während die Truss-Frame-Technik durch ein Fachwerk mit Scharnierverbindungen charakterisiert ist. Es handelt sich dabei um traditionelle, einfache und aufgrund ihres Erfolgs bewährte Systeme mit gutem Preis-Leistung-Verhältnis. 

Sie sind daher immer noch in vielen Gebieten weltweit verbreitet.

VERSTÄRKTER RAHMEN: TRADITION UND MEHR

Die angelsächsischen Konstruktionssysteme wurden im Laufe der Zeit von den Bewohnern des Alpenbogens übernommen, welche sie mit größeren und schwereren Holzelementen verwendeten. 

Dank dieser Überdimensionierung und der von Rothoblaas entwickelten Technologie für Befestigungs- und Bauabdichtungssysteme haben die Rahmenkonstruktionen neue Stärke erlangt und erreichen außergewöhnliche Leistungsniveaus. 

Dies gilt vor allem im thermischen Bereich, der mit besonders effizienten Lösungen für die Abdichtung gegen Luft, Wasser und Wind eine wahre Garantie für höchsten Wohnkomfort darstellt. 
Entdecken Sie das Produktsortiment für Luftdichtheit und Bauabdichtung

VORGEFERTIGTER RAHMEN: ZEIT UND KOSTEN SPAREN  

Diese Bauarten ermöglichen einen sehr hohen Vorfertigungsgrad. So können Montagezeiten auf der Baustelle und demzufolge die Fertigungskosten drastisch gesenkt werden

Beispielsweise kann ein Großteil der Endbearbeitungen bereits im Werk erfolgen, also noch bevor die Baustelle erreicht wird. 

Ein System, das daher höchste Qualität der Komponenten und Umsetzungsgeschwindigkeit vereint.

Placeholder Subtitle

Beim Bauen mit diesem System ist es von grundlegender Bedeutung, jedes Detail im Auge zu haben: Von den verwendeten Dämmstoffen bis zur korrekten Luftsperre, von der Abdichtung der Einzelteile bis zur Schalldämmung. Der Dämmstoff wird in die Tragkonstruktion mit Pfosten eingebaut

Hierdurch verringert sich die Dicke der Wand, und es steht eine größere Geschäftsfläche zur Verfügung. 

Ebenso werden Lärmschutzlösungen zwischen den Elementen der Rahmenkonstruktion verlegt und sorgen für höchsten Wohnkomfort.